Ein Feuerwerk bei der Zeugung

Wissenschaftler der Northwestern University entdeckten erstmals, was passiert, wenn eine menschliche Eizelle von einem Spermium befruchtet wird, das in diese eindringt. Es ist wie ein Freudentaumel. Erstmals konnten sie es filmen.  Die Zelle leuchtet auf und es ereignet sich eine Explosion an Strahlen. Menschliches Leben beginnt mit einem Feuerwerk. Sie stellten fest: “ Interessant ist nicht nur das Schauspiel, das einem Feuerwerk aus Freude über die gelungene Vereinigung gleicht, sondern auch, dass sich an der Größe der Eruption von Zinkfunken ablesen lässt, wie gesund die Eizelle ist und welche Chancen bestehen, dass sich ein gesunder Embryo daraus entwickelt.“

Die dreiundzwanzig Chromosomenpaare der väterlichen Samenzelle verschmelzen mit der Chromosomenspirale der mütterlichen Samenzelle. In diesem Moment interagieren die genetischen Faktoren beider DNS Spiralen miteinander und der Lebensfunke belebt die erste magische Zelle, die Stammzelle. Diese erste Stammzelle trägt die molekulare Blaupause, der Entwurf, der dem Aufbau von Zellen, Gewebe und Organen zugrunde liegt. Dies ist die Quelle aller folgenden Zellen. Die genetischen Codierungen in dieser ersten Zelle bestimmen das Werden und Wachsen der Haare, der Augenfarbe und Muskelstärke. Sie lassen Herz und Leber wachsen und wachen über jede einzelne der Milliarden Zellen.

  • Jegliche DNS verfügt über den kompletten Bauplan.
  • Die erste Zelle ist eine totipotente Stammzelle. Sie verfügt über alle Möglichkeiten der DNS, einschliesslich der Bildung neuer Keimzellen
  • Pluripotente Zellen verfügen über den gesamten Bauplan, können alle Zellen ausser Keimzellen bilden
  • Multipotente Zellen verfügen über den gesamten Bauplan, können jedoch nur bestimmte Zelltypen bilden
  • Unipotent – können nur Zellen des gleichen Zelltyps bilden